Angst ist eine Reaktion die irgendwann in deinem Leben aufgetreten ist.

Mut ist eine Entscheidung, die du heute f├╝r dich treffen kannst!

Worauf lenkst du deinen Fokus?

In diesem Artikel geht es um folgende Fragen, die mir die liebe Judith von Sympatexter gestellt hat.

­čĹë Was will ich bewirken?

­čĹë Was will ich hinterlassen?

Was will ich bewirken?

Um diese Frage zu beantworten, bin ich erstmal in meine Vergangenheit gereist und bin tief getaucht.

Und ich wurde f├╝ndig, denn es gab eine verlorene Bestimmung. Denn als Grundschulkind war ich eine begeisterte Boden-Turnerin. Ebenso fand ich Ger├Ąteturnen toll und Trampolin springen sowieso.

Denn ich war damals so angetan, als in unserer Grundschule die bekannte Nadia Com─âneci ihr K├Ânnen pr├Ąsentierte, sie ist die erfolgreichste rum├Ąnische Sportlerin, auch bei den olympischen Spielen.

Ich wollte unbedingt so sein wie sie!

Und ich wollte das so sehr. Doch leider kam es anders als ich wollte.

Denn es war einfach nicht vorgesehen in unserer Familie, sich sportlich zu bet├Ątigen.

Meine Eltern kannten nur ihre Arbeit und so durfte ich meine erste Bestimmung begraben.

Das hat lange in mir rumort und ich habe lange Zeit nicht verstanden, da├č damals der Grundstein gelegt wurde f├╝r meine Zweifel – die mich echt lange begleitet haben.

Denn die Gesellschaft und das New Age wollen einem ja glauben machen, da├č es den EINEN Grund gibt warum wir auf der Welt sind und unseren Lebenszweck erf├╝llen m├╝ssen.

#bullshit #missklartext

Es gab Zeiten, da haben andere versucht, mir einzureden, da├č ich doch unbedingt eine ganz spitze Positionierung brauche f├╝r ein ganz bestimmtes Thema.

Mu├č leider ausfallen!

Denn ich bin so viel mehr als nur eine vielbegabte, kreative Scannerfrau mit zig-tausend M├Âglichkeiten in ihrem Kopf, die viel zu h├Ąufig L├Âsungen aus dem eff-eff hervorzaubert, die genau das fehlende Puzzle-St├╝ck sind, wonach andere suchen.

Ich bin eher wie ein Sp├╝rhund unterwegs, wenn es um das Aufsp├╝ren von Blockaden geht oder um die Beseitigung von Angst und Panik.

Hab eine verdammt gute Strategie entwickelt, weil ich sie finden musste. Und zwar nicht irgendwo “gelesen und f├╝r gut befunden”, sondern praktisch selber ersp├╝rt und erprobt.

Da├č ich meine erste “Bestimmung” nicht leben konnte oder durfte, hat mich ja irgendwie gebremst. So lernte ich, jedes Mal bei 0 anzufangen und ich lernte, mich f├╝r vieles zu begeistern. Denn wenn man als Kind vor lauter Hunger nach Information die Kochb├╝cher der Mutter in altdeutscher Schrift liest, kann man sich schon denken, da├č es einfach nicht allzu viel an geistigen Inhalten gegeben hat – damals.

Das ist ja zum Gl├╝ck heute anders, denn ich habe meine Bestimmung f├╝r mich definiert. Und ich erlaube mir, sie zu erweitern, wenn mir danach ist.

Ich bin eine Reisende, die sich auch heute jeder auftretenden Herausforderung stellt und sie auch geradezu sucht. 

Ich bin eine kreative Mentorin bei Angst- und Panikattacken f├╝r Frauen, die gerne in ihre heitere Gelassenheit kommen wollen – bei ├ängsten jeder Art.

Und so frage ich dich jetzt:

Was willst DU bewirken?

Kommentiere gerne, ich freu mich auf deinen Kommentar!

Was will ich hinterlassen?

Heutzutage ist es ja so, da├č jede Information und generelles oder auch spezielles Wissen im Internet zu finden ist.

F├╝r alle m├Âglichen Interessen.

Die Suche ist das, was Zeit kostet.

Die hat nicht jeder.

Verst├Ąndlich, in einer Welt, die sich immer schneller zu drehen scheint.

Der Markt hat Sehnsucht nach Frauen.

Frauen, die einen Unterschied im Leben anderer machen.

Ich will ein Vorbild sein f├╝r Frauen, die mit ihren ├ängsten nicht mehr zurecht kommen und im Grunde ihre PS nicht auf die Stra├če bringen, weil sie so voller Angst und Panik sind und NIE anfangen, ihre ├ängste zu minimieren.

Egal was es f├╝r ├ängste sind, mit denen sich Frauen herumschlagen, egal ob sie vor lauter Panikattacken nicht mehr klare Gedanken fassen k├Ânnen und auch die Angst vor der Angst alles nur noch schlimmer macht.

F├╝r diese Frauen will ich genau diese G├Ąnsehautmomente kreieren, in denen sie realisieren, da├č ihre Angst weniger wird und sogar ganz verschwindet.

Den Mut haben, alles trotzdem zu tun, egal wie es sich zeigt.

In meinen 30-t├Ągigen Challenges will ich Frauen zeigen, wie sie sich ihren ├ängsten mit Spa├č n├Ąhern k├Ânnen und ihrer Erstarrung ein Schnippchen schlagen.

Ich will diese Frauen ├╝ber sich hinauswachsen sehen.

Das ist meine gr├Â├čte Freude.

G├Ąnsehautmomente.

Dieser Moment, wo du mir sagst, “ich hab ihn bei xyz erlebt, meine Angst ist weg”

#gaensehautmomente

Was m├Âchtest du gerne hinterlassen?

Schreibe mir unbedingt einen Kommentar hier drunter.

Ich w├╝nsche dir alles Liebe!

Deine Carmen Rosina­čĺő

#freiheitbeginntimkopf #bullshitbingo #ciaoangst #bossmodeON #missklartext #magicroom #mobilvetta #rausausderangst #leavethematrix #transformation

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht ver├Âffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert